Nachhaltigkeitsaspekt

"Wir sägen nicht auf dem Ast, auf dem wir sitzen."

- Dieses Sprichwort begleitet uns -

Nachhaltigkeit

In unserer galvanischen Hartverchromungsanlage arbeiten wir verantwortungsbewusst und für eine nachhaltige Entwicklung.

Die kontinuierliche Verbesserung der Verchromungsprozesse trägt u.a. zur wirtschaftlichen zukünftigen Orientierung bei.

Dazu versuchen wir bei unserer umweltschonender Fertigung Abfälle von Hilfs- und Betriebsstoffen zu minimieren oder gar zu vermeiden. Wo dies nicht möglich ist, verwerten wir unsere Stoffe in unserem Betrieb nach Möglichkeit. Somit werden nicht nur wertvolle Rohstoffe geschont, sondern es wird auch Energie gespart.

Die stetige Verbesserung an unseren optimierten Prozessen, befähigen uns eine effiziente sowie ressourcenschonende Oberflächenbehandlung der Werkstücke.

 

 

Engagement für Nachhaltigkeit:

+ Unser Betrieb fördert die Verwendung unserer eingesetzter Chemikalien für die Herstellung der zu verchromenden Werkstücke über deren Lebenszyklus hinaus. Diese sowie Betriebsmittel werden so effizient wie möglich genutzt.

+ Wir fördern das Ziel ressourcen- und umweltschonend zu arbeiten.

+ Das genannte Vorgehen ist die Zukunft: die Kreislaufwirtschaft.

Recycling

Zeichnung Kreissäge in der Kreislaufwirtschaft

Grundstoff Material

Herstellung des Werkstücks

Oberflächenbehandlung

Verwendungszweck

Abnutzung

Schrott

Fertigstellung des Werkstücks

+ Wir sind ein Teil dieser Kreislaufwirtschaft.

+ Die erzeugten Abfälle werden durch zertifizierte Betriebe entsorgt.

+ Das verwendete Spülwasser wird auf unsere Prozesse zurückgeführt und der Wasserverbrauch somit reduziert.

+ Langlebigkeit der Materialien fördern.

+ Unser Engagement für Nachhaltigkeit wird von jedem Mitarbeiter eingehalten und in unserem unternehmerischen Denken und Handeln verinnerlicht.